Seitenblicke

Gailtaler Speck g. g. A. sein Geschmack ist kein Zufall!

Im Mittelalter diente die Herstellung des Gailtaler Speck g. g. A. der Sicherung von Fleisch und Fett auf dem Speiseplan. 

Fleisch wurde durch die Herstellung von Speck lange haltbar gemacht und war so das ganze Jahr über verfügbar.

Heute ist der Gailtaler Speck g. g. A. ein gschmackiges Traditionsgericht der Region und erfreut sich großer Beliebtheit bis über die Grenzen Kärntens hinaus. Der Gaumenschmaus ist einfach nicht mehr wegzudenken.

© Gailtaler Speck g. g. A
© Gailtaler Speck g. g. A

Er ist bekannt für seine besondere Konsistenz, kräftige rote Fleischfarbe, das schneeweiße Fett und seinen unverkennbaren Geschmack nach Wacholder sowie Knoblauch.

Sein Geheimnis ist die Reifezeit, das spezielle Gailtaler Klima, die jahrzehntelange Erfahrung und die Liebe der Speck-Produzenten/-innen zum Speck. 

Im Gailtal herrschen optimale Bedingungen für eine gleichmäßige Abtrocknung von Rohpökelwaren dank gleichmäßiger Luftbewegungen und geringer Schwankungen von Luftfeuchtigkeit sowie Temperatur.

© Gailtaler Speck g. g. A
© Gailtaler Speck g. g. A

Bei der Produktion des Gailtaler Speck g. g. A. wird wirklich nichts dem Zufall überlassen. Die Schweine für den geräucherten Leckerbissen stammen aus dem Gailtal. Sie werden dort aufgezogen, gemästet, geschlachtet, die Fleischteile dort kontrolliert, verplombt und zu Speck verarbeitet.

Auch Speck-Liebhaber/- innen überlassen nichts dem Zufall, wenn es um ihren Speck-Genuss geht. Sie greifen zum Gailtaler Speck g. g. A. für eine garantiert schmackhafte Jause, ein leckeres Frigga oder köstliche Speckknödel.

Erhältlich ist der Gailtaler Speck g. g. A. über den Direktverkauf (Gailtaler Speck-Produzenten sind einfach im Internet zu finden unter: gailtalerspeck.at, viele von ihnen haben auch einen Hofladen), auf dem Bauernmarkt in Hermagor und im Internet.

Text: Business Network – Christin Bösch

Kontakt:
Verein Gailtaler Speck
Obmann: Albert Jank
Telefon:+43 650 428 2000
E-Mail:info@gailtalerspeck.at
Web: www.gailtalerspeck.at

Hinweis zur Förderung und Haftungsausschluss:

Die Förderung aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, des BMLRT und des Landes bezieht sich nur auf die Errichtung dieser Homepage, nicht aber auf die jeweiligen Inhalte.

Für die Richtigkeit der Inhalte dieser Homepage ist der jeweilige Betreiber verantwortlich. Die Homepage wird – soweit möglich und zumutbar – stichprobenweise auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Eine ständige Überprüfung sämtlicher Inhalte der Seiten ist nicht möglich. Eine Haftung und Gewährleistung des BMLRT für allenfalls unvollständige oder fehlerhafte Inhalte wird daher ausgeschlossen.

Verwandte Artikel

Back to top button